MBS und ALBA  

ALBA trainiert mit Vereinen aus Brandenburg

von Kristina Heidenreich am in Allgemein, NewsKommentieren

Am Samstag (14. Januar) wartet ein ganz besonderes Training auf mehr als 30 brandenburgische Basketballer: zum ersten Mal in der mittlerweile fast zehnjährigen Kooperation der Mittelbrandenburgischen Sparkasse (MBS) und ALBA BERLIN trainieren drei Profispieler des Hauptstadtclubs zusammen mit den brandenburgischen Partnervereinen.

Mit dabei sein werden am Samstagvormittag in der Halle der Berlin Brandenburg International School (BBIS) in Kleinmachnow Vertreter der Vereine: Oranienburger Basketballverein, Starwings Glienicke, Red Eagles Rathenow, Baskets Brandenburg, Ludwigsfelder Basketballverein, Red Dragons Königs Wusterhausen (2.Mannschaft) und der RSV Stahnsdorf (2. Mannschaft).

Sie werden zusammen mit den ALBA-Profis Engin Atsür, Bogdan Radosavljevic und Jonathan Malu und den ALBA-Trainern Nicholas Behne, Norbert Opitz, Manfred Uhlig, Dzenis Radetinac, Thomas Vogel und Raúl Rodriguez etwa 90 Minuten trainieren, ehe sie in einem Bump-Out-Wettbewerb um einen Preis der MBS spielen.

Alle Basketballinteressierten, Familienangehörige und Vereinsmitglieder sowie Schülerinnen und Schüler der Schul-AG sind eingeladen, beim Training der „Großen“ vorbeizuschauen!

Hier geht es zum Beitrag der Mittelbrandenburgische Sparkasse.

Tags für diesen Artikel: , , , , , , ,



Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






© 2017 |