MBS und ALBA  

MBS Basketball Schulcup: Finale für Brandenburgs beste Schulteams am Samstag

von Kristina Heidenreich am in Allgemein, NewsKommentieren

Am Samstag (17. Juni) werden in der Berliner Max-Schmeling-Halle im MBS Basketball Schulcup die besten Schulmannschaften Brandenburgs ermittelt. Nach sechs Vorrundenturnieren mit 101 Mannschaften spielen im großen Finalturnier 52 Mannschaften aus 26 Schulen in zwölf Spielklassen um die Medaillen. Erstmals findet auch ein Turnier für die Jüngsten der Jahrgänge 2008 und jünger statt. Vier Schulen beteiligen sich an diesem „Youngsters“-Turnier, bei dem auf höhenverstellbare Körbe (2,60m) gespielt wird.

Für mehr als 500 Brandenburgische Schülerinnen und Schüler ist die Endrunde seit neun Jahren der Höhepunkt im Gemeinschaftsprojekt „MBS & ALBA – GANZ GROSSER SPORT IN BRANDENBURG“. Nachdem bereits in den vergangenen Jahren mit über 90 teilnehmenden Mannschaften in der Vorrunde eine neue Rekordmarke erzielt werden konnte, hatten in dieser Saison 101 Mannschaften für den MBS Basketball Schulcup in den Landkreisen Oberhavel, Havelland, Potsdam-Mittelmark, Dahme-Spreewald, Teltow-Fläming sowie der Stadt Potsdam gemeldet.

„Die immer weiter zunehmende Schülerbeteiligung am MBS Basketball Schulcup beweist den Erfolg unseres Projektes mit ALBA BERLIN“, freut sich der Vorstandsvorsitzende der Mittelbrandenburgischen Sparkasse (MBS), Andreas Schulz, über die Resonanz auf die Turnierserie, die etwa 800 Schülerinnen und Schüler in diesem Schuljahr zu Turnieren zog. „Die großartige Stimmung und der leidenschaftliche Einsatz der Schülerinnen und Schüler zeigt uns, dass wir auch für den Basketballsport in Brandenburg inzwischen eine große Fangemeinde haben.“

Mit 52 Mannschaften qualifizierte sich etwa die Hälfte in Jungen-, Mädchen- und Mixed-Teams für das große Finale. Die Schülerinnen und Schüler im Alter von 8 bis 19 Jahren wetteifern am 17. Juni zwischen 9 und 18 Uhr auf acht Spielfeldern in den Nebenhallen A, B und C der Max-Schmeling-Halle.

„Es ist toll, dass wir in dieser Saison beim Finalturnier im MBS Basketball Schulcup wie in der Berliner Grundschulliga mit der Youngsters-Spielklasse auf niedrigere Körbe spielen“, so ALBA-Vizepräsident Henning Harnisch. „Wir wollen uns auch in Brandenburg für die Ausstattung der Hallen mit höhenverstellbaren Körben, wie es sie an einigen Standorten bereits gibt, starkmachen. Neben den steigenden Teilnehmerzahlen zeigt auch die Resonanz auf die Youngsters-Spielklasse, dass unser Projekt weiter wächst und gedeiht. Davon kann sich am Samstag in der Max-Schmeling-Halle jeder selbst ein Bild machen.“

Finalturnier im MBS Basketball Schulcup am 17.6.
09.00 Uhr Eröffnung
09.15 Uhr Spielbeginn des 1. Abschnitts: WK IV (Jahrgang 2004-2007), WK V (Jahrgang 2006 und jünger) und Youngsters (Jahrgang 2008 und jünger)
14.10 Uhr Siegerehrung des 1. Abschnitts
14.45 Uhr Spielbeginn des 2. Abschnitts: WK I (Jahrgang 1998-2001), WK II (2000-2003) und WK III (Jahrgang 2002-2005)
18.00 Uhr Siegerehrung des 2. Abschnitts

Über MBS & ALBA
Im Gemeinschaftsprojekt „MBS & ALBA – GANZ GROSSER SPORT IN BRANDENBURG“ von der Mittelbrandenburgischen Sparkasse (MBS) und ALBA BERLIN werden an brandenburgischen Schulen Basketballgruppen aufgebaut, die den Kindern und Jugendlichen eine sportliche Alternative für die Freizeit bieten. Die organisatorische und inhaltliche Betreuung übernehmen ALBA-Jugendtrainer gemeinsam mit Lehrern der Schule, Jugendtrainern aus Partnervereinen, Schülern oder Eltern. Im neunten Projektjahr finden nun schon an 50 Partnerschulen wöchentliche Basketball-AGs für insgesamt etwa 1.000 Kinder statt.

Tags für diesen Artikel: , , ,



Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






© 2017 |