MBS und ALBA  

Das große Finalturnier im MBS Basketball Schulcup in der Max-Schmeling-Halle

von Kristina Heidenreich am in Allgemein, NewsKommentieren

Am Samstag (23. Juni) werden in der Berliner Max-Schmeling-Halle im MBS Basketball Schulcup die besten Schulmannschaften Brandenburgs ermittelt. Nach sieben Vorrundenturnieren mit 97 Mannschaften spielen im großen Finalturnier 47 Mannschaften aus 21 Schulen in 11 Spielklassen um die Medaillen. Für mehr als 500 brandenburgische Schülerinnen und Schüler ist die Endrunde im zehnten Jahr der Höhepunkt im Gemeinschaftsprojekt „MBS & ALBA – GANZ GROSSER SPORT IN BRANDENBURG“.

Nachdem im vergangenen Jahr die Rekordmarke von 100 teilnehmenden Mannschaften in den Vorrundenturnieren erzielt wurde, war auch in den sieben regionalen Qualifikationsturnieren in diesem Schuljahr die Resonanz in den Landkreisen Oberhavel, Havelland, Potsdam-Mittelmark, Dahme-Spreewald, Teltow-Fläming sowie der Stadt Potsdam auf die Turnierserie der brandenburgischen ALBA-Partnerschulen riesig. Mit 47 Mannschaften qualifizierte sich etwa die Hälfte in Mädchen- und Mixed-Teams für das große Finale. Etwa 800 Kinder und Jugendliche nahmen an den Vorrundenturnieren teil. In ihren Basketball-AGs trainierten die Schülerinnen und Schüler nach dem Unterricht mindestens einmal wöchentlich.

Andreas Schulz, Vorsitzender des Vorstandes der MBS: „Seit Beginn des Basketball-Schulprojektes –MBS & ALBA –vor rund 10 Jahren entwickelt sich der Cup zu einem großartigen Erfolg. Die jährlich zunehmenden Schülerzahlen und auch die überwältigende Stimmung beim Finalturnier beweisen dies. Mehr 1.000 Kinder und Jugendliche haben inzwischen durch den Cup bzw. durch das Basketballprojekt diese Sportart für sich entdeckt. Deshalb sind wir sehr gerne Partner dieses Projektes und möchten noch mehr Kinder für den Basketball begeistern.“

Kein anderes Basketball-Schulturnier Brandenburgs lockt damit so viele Mädchen und Jungen aufs Parkett. Und auch für das Finale werden am Samstag etwa 500 Teilnehmer erwartet. Aufgrund der großen Resonanz werden am Samstag alle Felder der Nebenhallen A, B, C der Max-Schmeling-Halle bespielt. Die Schülerinnen und Schüler im Alter von 7 bis 19 Jahren wetteifern zwischen 9 und 18 Uhr.

Nach der Einführung der „Youngsters“-Spielklasse für die 1.-3. Klassen (Jahrgang 2009 und jünger) im vergangenen Jahr nahmen 14 Grundschulmannschaften in der Vorrunde teil. Am Samstag werden sie alle in der Max-Schmeling-Halle auf höhenverstellbare Körbe spielen.

Zeitplan
09.00 Uhr Eröffnung des Turniers für die WK IV (Jhg. 2005-2008), V (Jhg. 2007 und jünger) und Youngsters (Jhg. 2009 und jünger)
09.15 Uhr Spielbeginn
13.35 Uhr Siegerehrung WK IV, V, Youngsters & Eröffnung WK I (Jhg. 1999-2002), II (Jhg. 2001-2004) und III (Jhg. 2003-2006)
14.10 Uhr Spielbeginn
17.10 Uhr Siegerehrung WK I, II und III

Über MBS & ALBA
Im Gemeinschaftsprojekt „MBS & ALBA – GANZ GROSSER SPORT IN BRANDENBURG“ von der Mittelbrandenburgischen Sparkasse (MBS) und ALBA BERLIN werden an brandenburgischen Schulen Basketballgruppen aufgebaut, die den Kindern und Jugendlichen eine sportliche Alternative für die Freizeit bieten. Die organisatorische und inhaltliche Betreuung übernehmen ALBA-Jugendtrainer gemeinsam mit Lehrern der Schule, Jugendtrainern aus Partnervereinen, Schülern oder Eltern. Im zehnten Projektjahr finden nun schon an 50 Brandenburger Schulen wöchentliche Basketball-AGs für insgesamt etwa 1.000 Kinder statt.

Tags für diesen Artikel: , , , , ,



Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






© 2018 |