MBS und ALBA  

Öffentliches Testspiel in Oranienburg: Vier Profis plus Nachwuchs und Khris Lane gewinnen gegen Vechta

von Kristina Heidenreich am in Allgemein, NewsKommentieren

Fünftes Vorbereitungsspiel, vierter Sieg. In ihrem traditionellen öffentlichen Testspiel in Oranienburg gewann ALBA BERLIN am Samstag mit 74:68 gegen Bundesligist Rasta Vechta, obwohl Coach Aito nur vier Spieler aus dem Profikader zur Verfügung standen. Rund 1.000 Zuschauer waren in die ausverkaufte MBS ARENA gekommen und bekamen dort ein ebenso intensives wie spannendes Spiel zu sehen, bei dem die sechs ALBA-Perspektivspieler und Khris Lane großartig in die Bresche sprangen.

 

Dass ALBA das Spiel gegen die Gäste aus dem Norden mit einer enorm jungen Mannschaft bestreiten würde, war schon vor der Partie klar. Durch das nationalmannschaftsbedingte Fehlen von Niels Giffey, Johannes Thiemann, Rokas Giedraitis und Martin Hermannsson und die Ausfälle von Dennis Clifford (Knie), Joshiko Saibou (Fuß) und Tim Schneider (Aufbauphase) konnten nur vier der eigentlich elf Profispieler ALBAs auflaufen.

 

Luke Sikma: „Es war ein gutes Spiel. Kein schönes, aber ein gutes Spiel. Ich war besonders froh darüber, wie unsere jungen Spieler gespielt haben. Sie haben uns schon in den letzten Wochen im Training sehr geholfen und auch heute wieder. Auch die Fans waren toll. Es war schon im letzten Jahr eine super Atmosphäre hier und genauso war es auch heute.“
Mit von der Partie waren hingegen alle sechs Perspektivspieler, sowie Khris Lane von Kooperationspartner LoK Bernau. Dass Jugendlichkeit nicht unbedingt ein Nachteil ist, zeigten die Albatrosse dann von Anfang an. So boten sie den Zuschauern vor allem zu Beginn ein ansehnliches Spiel, das mitunter von schönen Passstafetten und insgesamt von viel Einsatz geprägt war. Bis auf zwei kleine Durststecken zu Beginn der Viertel drei und vier war Mannschaft von Coach Aito dabei die spielbestimmende Mannschaft und glänzte vor allem durch ihre Ausgeglichenheit. So konnten sich zehn unserer elf Spieler in die Punkteliste eintragen und so ihren Teil zu dem verdienten 74:68 beitragen.

 

Sportdirektor Himar Ojeda: „Ich glaube wir haben solide gespielt. Uns fehlen eine Menge Spieler, deswegen sind wir wirklich froh, dass die jungen Spieler uns helfen. Mit Blick auf den jetzigen Zeitpunkt der Vorbereitung war es ein gutes Spiel von uns. Jetzt freuen wir uns darauf, dass Anfang der Woche unsere Nationalspieler wiederkommen.“

 

In der Viertelpause der Partie wurde außerdem die Verlängerung des Projekts MBS & ALBA – GANZ GROSSER SPORT IN BRANDENBURG bekannt gegeben. Weitere Informationen dazu folgen.

 

Weitere Fotos vom Spiel gibt es hier.

 

 

Tags für diesen Artikel: , , , ,



Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






© 2018 |