Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Ein „Heimspiel“ für MBS & ALBA in Potsdam

Wenn am morgigen Dienstag, 26. Februar 2019, 16 Mannschaften in der Sporthalle der Grundschule im Bornstedter Feld um den Einzug in das Finalturnier des MBS Basketball Schulcups in der Berliner Max-Schmeling-Halle spielen, wird es ziemlich wuselig in der Zwei-Feldhalle werden. Für die Potsdamer Grundschulen ist das Turnier dabei ein echtes Heimspiel.

 

Wenn das dritte von sieben Vorrundenturnieren des MBS Basketball Schulcups am Dienstag in Potsdam Halt macht, kommt die Turnierserie des Gemeinschaftsprojekts „MBS & ALBA – GANZ GROSSER SPORT IN BRANDENBURG“ auch ein Stück weit „nach Hause“. Schließlich ist die Landeshauptstadt Potsdam zeitgleich auch Sitz der Mittelbrandenburgischen Sparkasse, die das Projekt bereits im elften Jahr unterstützt.

Auch ist das Schulbasketballprojekt in Potsdam in den vergangenen Jahren so stark gewachsen, dass für die Grundschulen Potsdams ein eigenes Vorrundenturnier nötig geworden ist. So treten am Dienstag 16 Mannschaften aus fünf Potsdamer Grundschulen und zwei Schulen des Landkreises Teltow-Fläming an. Mit dabei ist auch die Grundschule am Pappelhain, wo erst seit Beginn dieser Saison eine Basketball-AG durch die aufstrebende Basketballabteilung des SC Potsdam betreut wird. Es wird spannend, zu sehen, wie sich die Rookies gegen die arrivierten Teams der sportbetonten Zeppelin-Grundschule, der gastgebenden Grundschule im Bornstedter Feld, der Grundschule am Priesterweg und der Rosa-Luxemburg-Schule präsentieren werden.

Besonderer Dank gilt in Bezug auf das Turnier, das bereits zum vierten Mal in der Halle der Grundschule im Bornstedter Feld ausgetragen wird, der Schulleitung in Person der stellvertretenden Schulleitung Ines Tiedmann sowie Sportlehrer Fredrik Gremmel. „Ohne das Engagement und die Unterstützung beider könnte dieses Turnier an diesem Ort nicht stattfinden. Gerade die Grundschule im Bornstedter Feld ist in der Vergangenheit zu einem besonderen Ort für Schulbasketball in Potsdam geworden und wir freuen uns, dass wir hier jedes Jahr zu Gast sein dürfen“, freut sich der sportliche Leiter des Projekts Mirko Petrick.

Gespielt wird am Dienstag in der WK IV (Jahrgang 2006-2009), WK V (Jahrgang 2008 und jünger) und Youngsters (Jahrgang 2010 und jünger). Eröffnet wird das Turnier um 9 Uhr, die Siegerehrung ist für 14.15 Uhr geplant. Neben dem Albatros hat sich auch ein Vertreter von ALBAs Profi-Mannschaft angekündigt.

 

Hier geht es zum Spielplan.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.