MBS und ALBA  

Voltaire-Mädchen „ärgern“ Jungenmannschaften – Das war das Vorrundenturnier am 9. April in Ludwigsfelde

von Kristina Heidenreich am in Allgemein, NewsKommentieren

Für das letzte von sieben Vorrundenturnieren im MBS Basketball Schulcup hatte sich „hoher Besuch“ angekündigt. Die brandenburgischen Landessiegerrinnen aus dem Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ (JtfO) schickten sich in der WK II an, die Qualifikation für das Finalturnier zu sichern. Dabei „ärgerten“ sie in der Sporthalle des Ludwigsfelder Marie-Curie-Gymnasiums auch einige Jungenmannschaften.

So kam es, dass die „Voltaire-Mädchen“ von Sportlehrer Andreas Balcke nicht nur ihre männlichen Mitschüler der WK III besiegten, sondern auch die Mannschaft der Friedrich-Wilhelm-von-Steuben-Gesamtschule in die Schranken wiesen. Aufgrund fehlender Konkurrenz gingen die beiden Voltaire-Mädchenmannschaften der WK II und WK III in der Sechsergruppe der männlichen WK III an den Start. Dort schlufgen sie sich beachtlich. So war das letzte von sieben Vorrundenturnieren für die Mädchen sicher ein gutes Training für das Bundesfinale im JtfO-Basketball in Berlin.

Die Jungen-Konkurrenz gewann schließlich die Potsdamer Friedrich-Wilhelm-von-Steuben-Gesamtschule, die gegen die älteren Mädchen noch das Nachsehen hatte. Als zweiter Qualifikant für das Finalturnier empfahl sich das Friedrich-Schiller-Gymnasium aus Königs Wusterhausen. Das Marie-Curie-Gymnasium, die Gottfried-Daimler-Schule und die Voltaire-Schule beendeten das Turnier auf den Plätzen drei bis fünf.

 

Voltaire-Schule reist mit vier Mannschaften nach Berlin

In der WK II Jungen siegten dann auch die Jungs der Voltaire-Schule Potsdam. Somit schickt die Schule gleich vier Mannschaften zum Finale am 18. Mai in der Berliner Max-Schmeling-Halle. Auf Platz zwei sicherte sich schließlich das gastgebende Marie-Curie-Gymnasium Ludwigsfelde den letzten Startplatz für das Finale. Der dritte Platz ging an die Gottlieb-Daimler-Schule aus Ludwigsfelde.

 

Teilnahmerekord in der Vorrunde des MBS Basketball Schulcups

Das Turnier in Ludwigsfelde schließt damit die Serie der Vorrundenturniere ab. Vom 19. Februar bis zum 9. April wurden sieben Turniere gespielt. 107 Mannschaften nahmen an der Vorrunde teil. Somit wurde ein neuer Teilnahmerekord erzielt. Am 18. Mai findet nun in der Berliner Max-Schmeling-Halle das große Finalturnier statt. Qualifiziert sind alle erst- und zweitplatzierten Mannschaften aus allen Vorrunden. Die Jüngsten Teilnehmer der ersten und zweiten Klasse (Youngsters) sind alle für das Finale qualifiziert.

Hier geht’s zu den Ergebnissen.

Tags für diesen Artikel: , , , , ,



Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






© 2019 |